· 

Lazy Day

So, der erste Tag wäre geschafft. Naja was heißt geschafft, so wirklich viel zu schaffen gab es nicht. Abgesehen davon, das ich eine "Anti-Regen-Plane" abgeschrubbt habe gab es nix zu tun und wir haben den ganzen Tag entspannt.

Aber damit dann doch noch was passiert bin ich zum Strand gewandert. Abgesehen von den tausend lebenden Kühen musste natürlich auch eine tote am Straßenrand liegen aber hey, so scheint das leben ja zu sein, zumindest hatte sie eine grandiose Aussicht beim sterben ;) Tut mir leid, ich weiß darüber macht man keine Scherze...

Auf jeden fall gings dann zu den White Cliffs, dazu gibts nicht viel zu sagen, seht selbst.

Dylan - der einzige den es hier zu geben scheint - kann ich jedenfalls nicht richtig verstehen wenn es sagt, er will mal weg von hier. Obwohl, eigentlich schon, ich mein meine mamchmal muss man erstmal von Zuhause weg um zu sehen wie schön es da eigentlich ist. Vorallem die gedämmten Häuser!!! mensch, die vermisse ich jetzt schon, aber es wird ja von Tag zu Tag wärmer, heute konnte ich schon mit hochgekrämpeltem Hemd rumlaufen! Aber es ist echt krass wie schnell es dann echt kalt wird, wenn die Sonne weg ist, aber dann kommen ja wenigstens die unendlich vielen Sterne raus, sie wärmen zwar nicht aber sehen echt toll aus :)

Man muss hier übrigens echt aufpassen wenn man sich die Hände wäscht oder Geschirrspült oder was auch immer, das Wasser aus dem Hahn hat über 60° :o Aber nachdem man sich leckere Pfannkuchen mit Nutella und Banane macht muss halt doch abwaschen, auch wenn das Wasser zu heiß zum anfassen ist :x

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kristin Krause (Dienstag, 15 September 2015 16:59)

    Wunderschöne Bilder! Da muss man wohl wirklich mal hinreisen. :)

  • #2

    Anna (Dienstag, 22 September 2015 07:23)

    Ja, auf jedenfall, vorallem weil das ja noch nichtmal irgendwie für ihre 'Schönheit' bekannte Orte waren. Bin echt gespannt, was da noch alles kommt!