· 

Te Puke

Natürlich hat das Barbeque gestern Abend doch etwas länger gedauert und da ich vorbildlich bin und nicht Auto fahre, wenn ich was getrunken habe bin ich also heute Morgen erst um 8 wieder bei Jan und Graeme gewesen, ohne das es wirklich viel Schlaf war, den ich bekommen habe... Dafür hatten wir nochmal einen super lustigen Abend zusammen und ich habe wieder neue Leute, die mich jederzeit Aufnehmen würden, falls doch mal etwas schief läuft :)

Jedenfalls durfte ich dann noch mein Bad und Zimmer putzen, die Sachen hatte ich ja zum Glück schon einigermaßen gepakt und dann gings los nach Te Puke.

Das eigente Auto hat ja schon so seine Vorteile, aber auch den riesen Nachteil, dass wenn man selber fährt, man nicht soo viel von der Landschaft außenrum mitbekommt. Aber es war trotzdem genung um mich mal wieder zu Überraschen. Das waren so ca. 4 bis 5 Stunden fahrt, von der Landschaft her, hätte man aber denken können, man hat die halbe Welt umrundet. Von saftig grünen Schaffarm-Hügeln, "Desert-Road", schneebedeckten Vulkanen, Wald, schroffe Felsen, Seen und was es sonst noch so alles gibt, war wirklich alles vorhanden! Aber es war ja auch einmal wirklich quer über die Insel. Da leider die Zeit gefehlt hat, sich alles anzugucken, muss ich das ganze wohl nochmal machen, werde dann aber statt den 4/5 Stunden bestimmt 4/5 Tage oder Wochen brauchen :P Zwei Sachen habe ich mir dann aber doch schon angeguckt, einmal hieß es Pause am Lake Taupo und dann ging es noch zu den Craters of the moon. Leider kann man auf den Bildern weder etwas riechen, noch hören. Es hat jedenfalls ziehmlich gestunken und ziehmlich gebrodelt ...

So, hier habe ich jetzt jedenfalls mein eigenes Zimmer, noch dazu das einzige mit gutem wlan empfang, und jede Menge Deutsche um mich rum, da muss ich mich erstmal wieder dran gewöhnen.... Mal sehen wie morgen das Arbeiten wird, was ich bisher so gehört habe, ziehmlich langweilig und anstrengend, weil man immer noch oben gucken muss :x

Kommentar schreiben

Kommentare: 0