· 

beach-ride

Es macht sich so langsam doch bemerkbar, dass ich hier kein Internet habe… Aber auch wenn ich welches hätte, könnte ich trotzdem nicht viel mehr schreiben, weil wir den ganzen Tag unterwegs sind. Eigentlich dachte ich immer, Wwoofing wäre so um die 4 bis 5 Stunden arbeiten für Unterkunft und Verpflegung, selbst das fand ich immer schon viel, aber dieses Mal wird echt alles getopt. Wir sind jeden Tag mindestens 10 Stunden am Arbeiten und fangen 100 verschiedene Sachen an, ohne etwas wirklich fertig zu machen, das ist echt der frustrierteste Weg um zu arbeiten! Aber naja, was macht man nicht alles für ein bisschen essen… Falls dann trotzdem noch genug Energie übrig ist, können wir anschließend noch reiten, oder so wie gestern, als wir zwischendurch am Strand waren. Zwar nur Steinstrand, deshalb nicht so wirklich gut zu reiten mit Pferden ohne Eisen, aber trotzdem ziemlich genial! Und wir haben es doch tatsächlich geschafft die Pferde ein bisschen ins Wasser zu kriegen, war nur leicht gruselig, weil die Wellen immer so spät gebrochen sind.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0