· 

WorldCup

Ich weiß, ich weiß, ich habe schon wieder lange nichts mehr geschrieben; tut mir leid.... Aber wenn es eine Sache gibt, an der die Neuseeländer echt noch arbeiten muüssen, dann ist es eindeutig ihr Internet. Sobald mehr als 2 Leute im Wlan sind, funktioniert halt echt garnichtsmehr, desshalb versuche ich es meistens erst garnicht. Naja jetzt bin ich ja wenigstens schonmal so weit gekommen, dass die Seite geladen ist, dann kann ich auch mal wieder was schreiben ;)

Hier ist jedenfalls alles sogut wie beim Alten. Bin immernoch bei Sally und Maurice und werde wie es aussieht auch noch ein Weilchen hier bleiben, ein bisschen Geld verdienen und dann Anfang März endlich auf die Südinsel fahren.

Bis dahin werde ich mir meine Zeit mit ganz viel Pferdekram vertreiben. Bis zu diesem Wochenende habe ich noch garnicht wirklich begriffen, was es heißt für Profi Reiter zu arbeiten, aber auf Turnier zu fahren, mit 9 bis 10 Pferden, aber nur 2 Reitern ist dann doch nochmal was komplett anderes, als ich es gewohnt bin. Der erste Tag war der reiste Horror um ehrlich zu sein! Normalerweise bin ich auf Turnieren ja schon mit ein oder zwei Pferden überfordert, vondaher hat mich das dann doch ziehmlich umgehauen; obwohl wir uns wenigstens zu dritt um alles gekümmert haben. Aber Samstag und Sonntag wurde es dann langsam besser, man gewöhnt sich halt doch dran. Trotzdem ist es immernoch ein komisches Gefühl auf dem Abreitplatz die Sprünge für ein WorldCup aufzustellen, aber wer weiß, villeicht wird ja auch das noch ganz normal.

Hier zuhause heißt es jedenfalls weiterhin reiten reiten reiten, am Donnerstag durften wir sogar mit 2 der Pferde auf den Hügel hinterm Platz, war mal wieder eine ganz schöne Abwechslung zum immer im Kreis reiten...

Einen Nachmittag sind Marion und ich auch zu Fuß die "Berge" hoch und haben Ausschau nach den jungen Pferden gehalten, die halb wild da oben in Herden durch die Hügel ziehen. Langweilig wird mir hier jedenfalls nicht so schnell und falls doch, habe ich gestern auch ein neues Projekt gestartet und werde mal versuchen, mir ein paar Gardienen für mein Auto zu nehen. Mal sehen ob das was wird....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0