· 

und weiter geht's

Finally hieß es dann wirklich abschied nehmen von Sally, Maurice und all den Pferden. Nach der Woche Horse of the year war das aber nicht wirklich schwer.

 

Die ganze Woche sind wir nur rumgerannt und haben alles alleine gemacht, die einzigen male, die wir Sally oder Maurice in den Ställen gesehen haben war zum auf und absteigen vom Pferd und wenn man ihnen dann mal im Truck über den Weg gelaufen ist hieß es immer , ach das ist so eine entspannte Woche, es gibt Garnichts zu arbeiten… Das hört man echt gerne, wenn man rund um die Uhr nur am Arbeiten ist und weiß, dass sie die ganze Zeit nur irgendwo rumhängen, quatschen und trinken. Naja vielleicht war ich auch einfach  nur schlecht drauf zum Schluss…. Jedenfalls fiel es mir deutlich schwerer von Wish Abschied zu  nehmen als vom arbeiten ;)

 

Alles zusammen muss ich aber sagen, dass es eine super Erfahrung, die ich nicht so schnell wieder vergessen werde. Es ist auch ein tolles Gefühl, dass sie mir dann wirklich immer mehr vertraut haben (natürlich hieß das dann auch mehr Arbeit), und sie haben zum Abschied dann auch gesagt, dass sie super Glücklich mit mir waren und ich wohl einen tollen Job gemacht habe und sie selten ein so entspannt waren wenn sie ihre Pferde „alleine“ zuhause lassen mussten. Und da Maurice eine Art Legende in Neuseeland ist, würde ich bestimmt keine Probleme haben einen anderen grooming Job zu finden, falls ich das denn möchte… aber fürs erste hab ich dann doch genug von Pferden und freue mich auf die nächste Zeit und das faule Leben als reisender :p

 

Aus der Verabredung mit dem Freund von Weihnachten und Silvester, mit dem ich zusammen den Heaphy track laufen wollte ist leider doch nix geworden, von daher werde ich das wohl morgen alleine antreten müssen, aber das passt schon :) Beweist mir nur nochmal, dass es eine gute Entscheidung war alleine loszuziehen, man kann sich halt doch nicht immer 100% auf andere verlassen…

 

Jetzt sitze ich jedenfalls grade auf der Fähre zur Südinsel und bin schon ziemlich gespannt was die nächsten Wochen und Monate so bringen. Kann gar nicht glauben dass schon mehr als die Hälfte meiner Zeit hier rum ist, es fühlt sich mehr so an wie 3 oder 4 Wochen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0