· 

queen charlotte track

Manche Orte werden glaube ich umso schöner, je besser die Gesellschaft ist, die du hast. Wenn dann der Ort an sich auch noch traumhaft ist, dann hat man natürlich einen Jackpot gelandet. Genau so ging es mir die letzten Tage. Nachdem wir aus St Arnaud und von den Nelson Lakes relativ schnell wieder wegetfahren sind, weil das Wetter dann doch eindeutig zu schlecht aussah, bin ich zusammen mit Robin (aus Augsburg) und Garrett (San Francisco) wieder Richtung Norden, dem guten Wetter entgegen. 3 Tage wollten wir vom Queen Charlotte Track laufen, sind aber schon fast nach dem ersten Abend hängengeblieben. Habt ihr schon Mal was von Bioluminecense gehört? Leuchtendes Plankton. Ich kriege es gerade echt nicht hin, etwas darüber zu scheiben. Es war einfach unglaublich.

 

Naja nach dem Track sind unsere Wege dann jedenfalls leider wieder auseinander gegangen und jetzt bin ich auf dem Weg nach Mt. Cook. Die letzten paar Tage habe ich in Kaikoura stopp gemacht und ein bisschen Wale, Delfine und Albatrosse beobachtet. Hat mich zwar mal wieder total viel Geld gekostet, aber das war es doch auf jeden Fall wert! :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kristin Krause (Mittwoch, 30 März 2016 18:54)

    Hey, super schöne Bilder die du da gemacht hast. ❤ Ich hoffe das ich in meinem Kanadaurlaub auch Wale sehen werde! Viele Grüße