· 

Lake Wanaka

Eigentlich bin ich ja nicht so der Stadt-fan, aber Wanaka muss ich zugeben ist schon echt nicht schlecht. Abgesehen von Wellenreiten kann man hier so gut wie alles was es an Outdoorsport gibt machen – Wandern, Mountainbiken, Klettern, Schwimmen, Snowboarden und was weiß ich noch alles. Kein Wunder jedenfalls, dass der Altersdurschnitt hier bei ca 25 liegt. Eigentlich dachte ich ja, dass Queenstown die entspannteste Stadt sein wird, die ich hier finde, aber soweit das stimmt was ich bisher gehört hab, leben in Queenstown hauptsächlich partywütige deutsche backpacker und alle Kiwis die wissen was gut ist kommen nach Wanaka. Ziel ist es jetzt also, hier in Wanaka über den Winter einen guten Job zu finden und die ganze Saison Snowboarden zu gehen :D Die richtigen Leute zum Rumhängen habe ich vorgestern jedenfalls schon mal getroffen…

 

Abgesehen vom Bier trinken mit Kiwis hab war ich die letzten Tage mal wieder ein bisschen Wandern. Erst zum Sonnenuntergang angucken auf Roys Peak und dann von Gersten auf Heute zur Mt. Aspiring hut. Das war auch schon wieder eine kleine Hals über Kopf aktion. Nachdem ich den ganzen Tag eigentlich  nur Rumgehangen habe und mich zu nichts wirklich aufraffen konnte bin ich dann um 4 Uhr doch noch einfach losgefahren ohne genau zu wissen was ich eigentich vorhabe. Naja jedenfalls bin ich dann doch am Mt. Aspiring National Park gelandet und hab mir gedacht dass ich den 2,5h walk zur Hütte doch locker noch im hellen schaffe, war ja erst 5 – aber falsch gedacht! Ich hatte total vergessen dass wir ja am Morgen Zeitumstellung hatten und jetzt alles eine Stunde früher ist. Also habe ich es nicht ganz im Hellen geschafft, aber da mal wieder so unglaublich viele Sterne am Himmel waren, habe ich trotzdem noch nicht mal meine Stirnlampe gebraucht um den Weg zu finden und um ehrlich zu sein ist es so auch nochmal ein deutlich schöneres Erlebnis. Nachtsüber habe ich dann mal wieder gemerkt, dass der Sommer doch so langsam vorbei ist und der ganze Frost auf meinem Zelt heute Morgen hat es auch nochmal bestätigt. So ganz weiß ich noch nicht, wie ich die Winternächte hier überstehen soll, aber was ich auf jeden Fall noch brauchen werde sind warme Schuhe! Egal es wird hundert prozentig eine super Erfahrung! :D

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0